Bericht der TT-Abteilungs-versammlung 2011

Am 25.05.2011 fand die diesjährige Abteilungsversammlung der Tischtennisabteilung des TuS Düsseldorf Nord im Schachraum des Vereinsheims an der Eckenerstr. statt. Mit 28 Teilnehmern waren etwas mehr als die Hälfte der für den Spielbetrieb gemeldeten Herren anwesend.

Franz Friesen eröffnete die Versammlung kurz nach 19 Uhr.

Nach Begrüßung der Neuzugänge Timo Kronauer, Heinz-Günther Niehaus und Stefan Bohlen (Abgänge Mark Eichenberger und Markus Bones) wurde die für den TuS Nord sehr erfolgreiche vergangene Saison noch mal zusammen gefasst.

3 von 7 Herrenmannschaften (die Zweite in der Kreisliga, die Vierte in der 2.Kreisklasse und die Sechste in der 3.Kreisklasse) haben den direkten Aufstieg in die höhere Klasse geschafft. Bis auf eine Ausnahme konnten auch alle anderen Mannschaften einen Platz im oberen Tabellendrittel ihrer jeweiligen Klasse erringen. Auch die Schülermannschaft konnte in der Kreisliga einen beachtlichen 4-ten Platz belegen. Nicht so gut lief es für die Truppe der Senioren Ü40. Zum Saisonende hin war es leider nicht mehr möglich eine Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Der Kassierer Klaus Zachrau stellte danach die Zahlen des Kassenstands aus der Saison 2010/2011 vor, deren ordnungsgemäße Führung der Kassenprüfer Franz Orth bestätigte.

Nun standen die Neuwahlen bevor. Der Versammlungsleiter Karlheinz Reuber dankte dem gesamten Vorstand für seine langjährige Arbeit und schlug deren Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr vor, diese erfolgte ohne Gegenstimme.

Bis dahin folgte der Verlauf der Versammlung dem schon seit Jahren bekannten Muster. Bis der langjährige Abteilungsvorsitzende Franz Friesen (manche Vereinsmitglieder kennen seinen Vorgänger gar nicht, solange macht er den Job schon) wieder das Wort ergriff und davon sprach, dass er für Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung steht.

Da im Vorfeld schon viele intensive Gespräche dazu mit potentiellen Kandidaten geführt worden sind, konnte der Vorstand mit gutem Gewissen einvernehmlich zurück treten und für den ‚Nachwuchs’ die Plätze in der Abteilungsführung räumen. Ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltung wurde Nils Gebel zum neuen Abteilungsvorsitzenden gewählt. Ebenso wurde der erste Stellvertreter Frank Getschmann und der zweite Stellvertreter Thomas Schäfer mit gleicher Stimmenanzahl in ihre Ämter gehoben. Als neuer Kassierer rückte Ingo Gühmann in die Reihen des Vorstands. Hier war das Wahlergebnis ebenfalls sehr eindeutig. Als Kassenprüfer für das nächste Jahr meldeten sich Klaus Zachrau und Harri Metzner.

Als eine der Hauptaufgaben für die nahe und auch die ferne Zukunft hat sich das Team des neuen Vorstands die Weiterentwicklung und weitere Verbesserung der Jugendarbeit auf die Fahnen geschrieben. Hierzu zeigte sich Eduard Schaufler bereit die Aufgabe des Jugendwartes zu übernehmen und gemeinsam mit dem Team des Vorstandes die eine oder andere Baustelle im Jugendbereich zu beseitigen. Somit soll das wichtige Standbein der Tischtennisabteilung weiter nach vorne gebracht werden und eine zentrale Stellung in der Abteilung erhalten. Hierzu sind u. a. ein Sommerfest sowie ein Elterntag in Planung.

Die neue Saison 2011/2012 soll dann mit 8 Herrenmannschaften, verteilt auf alle Klassen von der 3. Kreisklasse bis hoch zur Bezirksliga, Pokalmannschaften für den Bezirk, den Kreis A und den Kreis B und zwei Jugend- und einer Schülermannschaft in den Wettkampfbetrieb starten.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal herzlich dem ehemaligen Vorstand Franz Friesen, Günther Reinecke, Manfred Bartels, Klaus Zachrau als Kassierer sowie Andreas Schäfer als Jugendwart für die leidenschaftliche Arbeit danken. Unterstützt hat in den letzten Jahren ebenfalls Albert Wilkowski als 3. Stellvertreter. Sie alle haben über einen sehr langen Zeitraum die Fäden im Verein zusammen gehalten und bemerkenswerte Arbeit geleistet.

Ebenfalls wünschen wir dem neu gewählten Vorstand der Tischtennisabteilung besonders im ersten Jahr, das meist das Schwierigste ist, viel Glück bei ihren Aufgaben und die Zuversicht für das Wohl der gesamten Abteilung immer die richtige Entscheidung zu treffen.

Eigenen Kommentar abgeben